Willkommen in Gemeinde Mühlau

Direkt zum Inhalt springen

Feuerwehr

Notruf 118

Kontakt

Präsident und Kommandant

Mascetti Mario
Krusächer 1
5642 Mühlau
Tel. 056 668 06 08
Nat 079 273 65 15

Vize-Kommandant

Meyer Thomas
Haitiweiden 24
5642 Mühlau
Tel. 056 668 14 59
Nat 079 727 82 39

www.feuerwehr-muehlau.ch

Mitglieder der Feuerwehrkommission

  • Hintermann-Furrer Josef
  • Blatty Roger
  • Jacober Remo
  • Heller Martin

 

Bekämpfung von Insekten und anderen Hausschädlingen

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) schreibt seit dem 01. Juli 2007 in Artikel 1 der Verordnung des EDI über die Fachbewilligung für die allgemeine Schädlingsbekämpfung (VFB-S1) zwingend vor, dass Personen die Wespen oder andere Insekten und Hausschädlinge im Auftrag von Drittpersonen bekämpfen eine spezielle Ausbildung absolvieren müssen. Der Kurs wird mit einem Fachausweis abgeschlossen. Ohne diesen Fachausweis dürfen im Auftrag keine Wespen, Hornissen, Bienen oder andere Hausschädlinge mehr bekämpft werden.

Weil die Bekämpfung von Insekten und anderen Hausschädlingen nicht in den Aufgabenbereich der Gemeinden fällt, führen weder die Feuerwehr Mühlau noch die Angestellten des Bauamtes solche Aufträge durch.

 

Adressen von Firmen für die Insektenbekämpfung
Eine Adresse finden sie unter
www.faltenwespe.ch
www.fsd-vss.ch

 

Wespen sind keine Schädlinge
Bevor Sie sich zur Beseitigung eines Wespennestes entschliessen bedenken Sie, dass Wespen zur Aufzucht ihrer Brut Futter in Form von erbeuteten Insekten benötigen. Im Naturhaushalt nehmen sie daher eine wichtige Stellung ein. Zu ihrer Beute gehören Spinnen, andere Hautflügler, verschiedene Fliegenarten, Heuschrecken, Raupen und Blattwespen-larven. Für uns nützlich sind sie insbesondere durch das Vertilgen von Forst- und Baumschädlingen und von gewissen lästigen Fliegenarten. Grosse Völker erbeuten pro Tag bis zu 500 Gramm Insekten!

Wespen, die ausserhalb des Nestbereiches nach Nahrung oder Baumaterial suchen, sind nicht angriffslustig. Dies gilt auch für Wespen, die sich bei Dunkelheit in hell erleuchtete Zimmer verirren. Wird das Licht gelöscht sei- und das Fenster geöffnet, fliegen sie innerhalb kurzer Zeit ins Freie.

Wespen stechen nur, wenn man sie drückt, festhält oder sich an ihrem Nest zu schaffen macht. Meiden Sie die Umgebung eines Nestes und bewahren Sie beim Anflug von Wespen Ruhe, so werden Sie kaum gestochen.

Wespennest-Beseitigung
Hans Heim
Brand 14
5637 Beinwil (Freiamt)
079 305 78 36

 

Entfernung von Bienennestern
Selbstverständlich sind Bienenschwärme keine Schädlinge, deshalb sind die nicht zu bekämpfen und von einem Imker gemäss Schwarmfängerliste bei Bedarf entfernen zu lassen. Unter den nachfolgend Link finden Sie die Liste der Schwarmfänger:
https://www.bienen-ag.ch/index.php/benutzer-anpassen/news-a-tipps/7-muri/563-schwarmfaenger